Kreationismus

Der Kreationismus (von lat. creare „erschaffen“) ist die Auffassung, dass die wörtliche Interpretation der Heiligen Schriften der abrahamitischen Religionen (insbesondere 1. Buch Mose) die tatsächliche Entstehung von Leben und Universum beschreibt. Der Kreationismus erklärt beides durch den unmittelbaren Eingriff eines Schöpfergottes in natürliche Vorgänge, was sich entweder auf die Schöpfung aus dem Nichts (Creatio ex nihilo) oder die Entstehung von Ordnung aus zuvor existierendem Chaos (Tohuwabohu) beziehen kann. Er ist im 19. Jahrhundert in Teilen des Protestantismus als Opposition gegen die frühen Ideen der neuzeitlichen Naturforscherbewegung zum Erdalter und zur Evolution entstanden und wird heute von fundamentalistischen und evangelikalen Richtungen des Christentums vertreten.

Wikipedia-Artikel "Kreationismus"

Normalerweise wird der Begriff „Kreationismus“ mit einem Kurzzeit-Kreationismus (engl.: Young Earth Creationism, YEC)1) gleichgesetzt, d.h. mit der Vorstellung, daß die Welt nicht mehr als ca. 10.000 Jahre alt sei. Diese Sichtweise rührt im Wesentlichen aus zwei Aspekten her, die dem evangelikalen Schriftverständnis, insbesondere der wörtlichen Interpretation der Bibel und damit auch der ersten Kapitel von 1.Mose, geschuldet sind: (a) der Verbindung von Menschheits- und Erdgeschichte und (b) der Zugrundlegung der in 1.Mose aufgeführten Chronologien für eine Berechnung des Menschheits- und damit Erdalters.

Nicht mit dem Kreationismus deckungsgleich ist die "Intelligent Design"-Bewegung (ID), die sich momentan ausgehend von den USA auch in deutschen evangelikalen Kreisen zunehmender Beliebtheit erfreut. Auch wenn viele Vertreter evangelikalen Gedankenguts, die sich vorher durchaus als Kreationisten bezeichnet hätten, sich auch dort engagieren, ist die ID-Bewegung deutlich breiter aufgestellt und zählt unter ihren Hauptprotagonisten auch einige, die durchaus mit einer Erdgeschichte im Bereich von Milliarden Jahren sowie der grundlegenden Tatsache einer Evolution der Organismen konform sind, allerdings die Evolutionsmechanismen als nicht ausreichend zurückweisen.

1) im Gegensatz zum Langzeit-Kreationismus (engl. Old Earth Creationism, OEC)
glossar/kreationismus.txt · Zuletzt geändert: 2010/07/12 18:31 von tibi